Mitglied werden

der krankenpflegeverein

Die Gemeindekrankenpflege hat in Markgröningen Tradition. Bereits im Mittelalter war das Spital eine bedeutende Einrichtung der Stadt. 1879 wurde eine Krankenpflegerin eingesetzt, die dem Stadtarzt zur Hand ging. Die Olgaschwestern aus Stuttgart übernahmen 1892 für nahezu ein Jahrhundert die Krankenpflege. Bis 1992 war der Krankenpflegeverein alleiniger Träger der Krankenpflegestation. Die Anlaufstelle im Spital 2 blieb auch in den folgenden Jahren in Kooperation mit anderen Trägern bestehen.

Um die Versorgung für Markgröningen wieder ganz in eigenen Händen zu haben, wurde zum 1.1.2007 die selbständige Sozialstation Markgröningen (SOMA) gegründet, an der neben dem Krankenpflegeverein als Mehrheitsgesellschafter auch die Stadt Markgröningen beteiligt ist. Der Krankenpflegverein Markgröningen ist zudem Mitglied im Landesverband für Diakonie- und Sozialstationen des Diakonischen Werks Württemberg e.V.

Sie möchten die Arbeit des Krankenpflegevereins mit jährlich 18,-- EUR unterstützen? So einfach können Sie Mitglied werden.

Sie möchten aktiv an der Arbeit des Krankenpflegvereins mitmachen. Wir freuen uns auf Sie. Bitte melden Sie sich unter 07145-9960 oder t.plieninger@kv-m.de.